Textdienstleistungen

Alles, was Text ist

Zwischen einem Text, der fertig geschrieben wurde, und einem Text, der reif und wert ist, gedruckt zu werden, liegen drei Schritte: Lektorat, Korrektorat und Satz (Layout). Ich decke als Dienstleister alle drei Bereiche ab.

Lektorat

Unter Lektorat versteht man das verstehende und inhaltliche Lesen eines Texts, der veröffentlichungsreif gemacht werden soll, um dem/der VerfasserIn Hinweise darauf zu geben, wie er besser gemacht werden kann. Das ist eine dürre Beschreibung, deckt aber ein gewaltiges Spektrum unterschiedlichster Arbeiten ab. Den Stil einer historischen Dissertation auf Verständlichkeit abklopfen – feststellen, ob in einem Roman an verschiedenen Stellen Widersprüchliches über dieselbe Figur gesagt wird – fehlende Artikel für ein Lexikon oder einen Reiseführer vorschlagen – all das ist Lektorat.

Ich biete Lektoratsdienste für verschiedene Textarten vor allem im wissenschaftlichen Bereich. Als Philosoph bin ich als »qualifizierter Fachfremder« besonders gut geeignet dafür, Texte nahezu aller nichtmathematischen Disziplinen auf innere Konsistenz und zielstrebige Argumentation hin zu prüfen. Ich habe allerdings auch ein scharfes Auge für Stilfragen in der Belletristik.

Korrektorat

Die kleinsten Rechtschreibfehler, die unauffälligsten fehlenden Konjunktive, die verstecktesten doppelten Leerzeichen und die winzigsten falschen Freunde: All das soll eine gute Korrektur ausfindig machen und rot anstreichen.

Ich korrigiere schon seit den späten 1990ern für Verlags- und andere Kunden, also etwa mein halbes Leben. Durch diese Erfahrung, meinen geisteswissenschaftlichen Hintergrund und meine breite Bildung fallen mir auch Fehler auf, die sonst kaum einer findet. Ich arbeite schnell, professionell und zu guten Preisen.

Da Papier augenfreundlicher ist und Fehler eher auffallen, wird im Verlagswesen und der Wissenschaft nach wie vor viel auf Papier korrigiert. Auch ich gehe normalerweise so vor. Der/die AutorIn erhält den korrigierten Abzug per Post oder als Scan und kann die Rotstiftkorrekturen selbst einarbeiten, was sich auch empfiehlt, da ein Gegenlesen der Korrektur ohnehin immer sinnvoll ist. Wenn es schnell gehen muss, arbeite ich die Korrekturen selbst ein (z.B. im Überarbeitungsmodus einer gängigen Textverarbeitung). Falls Korrekturen in bereits fertig gesetzte Vorlagen eingearbeitet werden sollen, ist dies eine Satzleistung.

Satz

Satz oder Layout heißt, einen korrigierten Text in Form zu bringen und dabei auf solche Feinheiten wie Silbentrennungen, Umbrüche, Abstände, Fluchtlinien und Grauwerte zu achten. Sogar beim unscheinbarsten Fachbuch fällt guter Satz sofort auf. Da es unzählige Regeln für den Schriftsatz gibt, die man in der Schule und auch auf der Universität nicht lernt, ist ein professionelles Layout nahezu immer eine gute Investition.

Ich erstelle druckreife Bücher am liebsten mit LaTeX, wofür ich auch als Trainer und Berater arbeite. Wenn Sie beziehungsweise Ihr Verlag aber mit einer anderen Software wie etwa InDesign arbeiten, mache ich das natürlich auch.

Bei Komplettangeboten, bei denen ich Korrektur und Satz einer Publikation übernehme, sind besonders günstige Preise möglich. Allgemein ist der Satz eines größeren Dokuments ohne mindestens einen anschließenden Korrekturdurchgang nicht zu empfehlen.

Ablauf

Für Lektorierungs-, Korrektur- und Satzaufträge können keine Pauschalpreise angegeben werden, da jeder Text anders ist und der Arbeitsaufwand extrem unterschiedlich sein kann. Die Belastung für mich hängt natürlich auch davon ab, wie schnell es gehen muss. Ich erstelle daher für solche Aufträge grundsätzlich ein individuelles Angebot anhand einer Textprobe. Der Ablauf ist ungefähr wie folgt:

  1. Sie fragen per E-Mail an und fügen eine aussagekräftige Probe des fraglichen Textes bei (mindestens drei Seiten regulärer Fließtext, am besten ein ganzes Kapitel oder gleich die ganze Datei). Wenn es eilig ist, geben Sie dazu Ihre Telefonnummer an.
  2. Ich melde mich zurück (in dringenden Fällen am Telefon) zur Klärung aller offenen Fragen.
  3. Ich unterbreite ein formloses Angebot per E-Mail (dauert normalerweise nicht länger als einen Arbeitstag).
  4. Sie erteilen den Auftrag per E-Mail oder Telefon.
  5. Ich bearbeite den Auftrag.

Je nachdem, um welche Art von Arbeit und um welchen Text es sich handelt, liefere ich das Ergebnis (korrigierte Seiten, überarbeitete Datei, satzfertige Vorlage, gesetztes PDF usw.) en bloc oder kapitelweise an Sie zurück. Nachbesserungen nach Ihren Wünschen, sofern nicht spektakulär umfangreich (weniger als ein halber Arbeitstag) sind im Preis inbegriffen, ansonsten gilt ein Halbstundensatz je nach Auftragsart.

Die unten angegebenen Richtpreise sind Bruttopreise, d.h. inklusive 19 % Umsatzsteuer.

Unverbindliche Richtpreise

  minimal maximal
inhaltliches Lektorat pro Seite 1,10 € 5,90 €
Korrektur pro Seite 2,20 € 3,20 €
Satzleistungen pro Seite 1,10 € 3,10 €
nicht nach Seiten abrechenbare Leistungen pro angefangene 30 min 22 € 48 €

Arbeitsbereiche

Bisher bearbeitete Textsorten:

  • Aufsätze in Sammelbänden
  • Ausarbeitungen für das 2. Lehramtsstaatsexamen
  • Bachelorarbeiten
  • Bewerbungen
  • Blogartikel
  • CD-Booklets (E-Musik)
  • Dissertationen (Gutachter- und Publikationsfassungen)
  • Exponattexte und -beschriftungen
  • Fachbücher
  • Flyer
  • Imagetexte für soziale Medien
  • Magisterarbeiten
  • Masterarbeiten
  • Plakate für Musikveranstaltungen
  • Plakate für wissenschaftliche Tagungen
  • Pressemappen
  • Pressemitteilungen
  • Programmhefte für Konzerte (E-Musik)
  • Ratgeberbücher
  • Sachbücher für das Laienpublikum
  • Sammelbände
  • Staatsexamensarbeiten
  • Videopräsentationen
  • Vortragsmanuskripte (u.a. für Bewerbungsvorträge)
  • Web-Texte verschiedenster Art
  • Wissenschaftliche Monographien
  • Zeitschriftenausgaben komplett (redaktionell)
  • Zeitschriftenartikel (Publikumszeitschriften)
  • Zeitschriftenaufsätze (wissenschaftlich)

Fächer und Fachgebiete bisheriger Projekte (Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit):

  • Betriebswirtschaftslehre (verschiedene Teilbereiche)
  • E-Learning
  • Germanistik
  • Geschichte
  • Informatik/IT/IuK (verschiedene Teilbereiche)
  • IT-Journalismus
  • Kulturwissenschaften
  • Medienwissenschaften
  • Museologie/Szenographie
  • Musikwissenschaft
  • Organisationslehre
  • Persönliche Finanzen
  • Pflegewissenschaften
  • Philosophie (alle Sparten)
  • Philosophievermittlung
  • Politikwissenschaft
  • Rechtswissenschaften
  • Religionswissenschaften
  • Romanistik (Französisch)
  • Schulpädagogik
  • Sportwissenschaft
  • Theologie (Kirchengeschichte)
  • Verkehrsjournalismus
  • Volkswirtschaftslehre

Mein Anspruch ist: Ich kann prinzipiell jedes Fließtextlayout betreuen, jeden sprachlichen Inhalt in meiner Muttersprache Deutsch korrigieren und jeden Text lektorieren, dessen Verständlichkeit nicht an der Korrektheit eingebetteter mathematischer oder grafischer Inhalte hängt. Darüber hinaus arbeite ich in verschiedenen Bereichen auch mit englischen und französischen Texten. Im Zweifel lohnt sich immer eine Anfrage.

Ich bin zur Abrundung meines Portfolios derzeit besonders interessiert an Anfragen zu Korrektur und Lektorat im Bereich Belletristik sowie im Bereich Wissenschaftskommunikation (v.a. Naturwissenschaften, Kognitionswissenschaften etc.) und gewähre unter bestimmten Bedingungen Sonderrabatte. Sprechen Sie mich an.