Ein neues Projekt und weitere Lebenszeichen

von Matthias Warkus

Die Zeit vergeht seit Frühjahr 2020 bekanntlich etwas langsamer als zuvor – ich kann dennoch einige Neuigkeiten aus den vergangenen Monaten berichten.

Ein neues Projekt, aus das ich recht stolz bin, ist »Der Hingucker«. Meine früher unregelmäßig bei Facebook veröffentlichten Videos zu Architekturthemen erscheinen dort seit Mitte März regelmäßig. Mit diesem Angebot war ich Pilotanwender von »Publish by Steady«, man kann die Posts als E-Mail-Newsletter abonnieren und, wenn man mag, sogar zahlendes Mitglied werden. Schauen Sie gerne mal herein!

Ansonsten habe ich im vergangenen Jahr den (zu Recht) mit Lob überschütteten Roman »Identitti« von Mithu Sanyal für den Hanser-Verlag korrekturgelesen, was mein bisher größter und profiliertester Auftrag im Bereich Belletristik war. Ich freue mich nach wie vor über Aufträge in diesem Bereich besonders. Nicht, dass es mir keinen Spaß machen würde, im Wissenschaftsbereich zu arbeiten – sonst hätte ich zwischen Sommer 2020 und Januar 2021 nicht eine für mich einmalige Rekordzahl an Dissertationen, Habilitationsschriften und sonstigen wissenschaftlichen Publikationen korrigiert.

Für den Sommer und den Herbst bin ich für abendfüllende Vorträge vor größerem Publikum angefragt worden, zu denen aber noch nicht alle Details stehen. So etwas ist aktuell natürlich ein Hoffnungsschimmer, denn Science Slams und vergleichbare Veranstaltungen, bei denen ich früher doch recht häufig aufgetreten bin, finden aktuell fast nicht mehr statt, was ich sehr schade finde, da ich gerne auf der Bühne stehe.

Ich hoffe, auch Sie kommen halbwegs glimpflich durch diese trüben Zeiten, und wünsche Ihnen alles Gute!

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 5.